Mittwoch, 29. Juli 2009

Erfolg hat mit Zahlen zu tun? Zahlenmagie im Feng Shui


Hi,

da bin ich wieder. Heute geht es um Zahlenmagie im Feng Shui, da heute eigentlich der Tipp 4 an der Reihe wäre; da die 4 aber als Unglückszahl gesehen wird, versucht man diese zu umgehen. Oder sie wird ganz ausgelassen. Es gibt in China Hotels, die keine vierte Etage haben; man gelangt von der dritten gleich in die fünfte Etage.

Die Zahl 4 hört sich im chinesischen an wie “Tod“. Deshalb meidet man diese Zahl.

Gleiches gilt für die 13 te Etage. Auch die 13 ist eine Unglückszahl, da die Quersumme aus 1+3 gleich 4 ergibt.


Eine Treppe sollte auch immer entweder 12 oder 14 Stufen haben, aber keine 13!

Absolute Glückszahlen sind die Zahlen 8, die 88, die 888 und die 9! Auch die 1 und die 6 werden bevorzugt.

Bei Telefonnummern, Kontonummern, etc. ist man also glücklich, wenn eine 8 oder doppel8 oder eine 9 darin enthalten ist. Bevorzugt sollte diese Zahl am Ende stehen. Die Quersumme sollte nicht 4 ergeben!

Die Zahl 5 wird teilweise als Glückszahl gesehen, aber von anderen Feng Shui Gelehrten auch als Unglückszahl abgelehnt. Ebenso die 2 und die 2 und die 3, wenn sie zusammen stehen. Also 23 oder 32. Dies hat seinen Ursprung bei den “Fliegenden Sternen“.

In meinen Augen ist die 5 ist auf jeden Fall eine sehr starke Zahl, die sowohl gute als auch schlechte Energien bewirken kann, also entweder wird eine Sache, für die sie steht sehr gut oder grottenschlecht. Man sollte sie nur mit Vorsicht benutzen.

Also achtet bei Telefonnummern auf die 4ren . Besser sind 8 und / oder 9 en.

Alles klar soweit?

Herzliche Grüße

Eure Bea

Keine Kommentare:

Kommentar posten